Mittwoch, 15.07.2020

Überwachungsaudit erfolgreich bestanden!

Konstant hohe Qualität erneut bestätigt.

Die Klinikprozesse wurden im Juli 2020 beim jährlichen Audit nach der DIN EN ISO 9001:2015 erneut auf den Prüfstand gestellt und mit Erfolg zertifiziert. 

Im 2-tägigen Überwachungsaudit konnte wieder einmal bestätigt werden, dass die PsoriSol Hautklinik die hohen Qualitätsansprüche kontinuierlich und nachhaltig erfüllt.

 

Besonders lobend hervorgehoben wurden unter anderem die hohe Durchdringung aller Prozesse sowie der allgemeine Umgang mit COVID-19, insbesondere das Aufnahmescreening des Einlassmanagements.

 

Die Geschäftsführung bedankte sich bei allen MitarbeiterInnen und Mitarbeitern der Klinik mit einem leckeren Eis. 

Donnerstag, 09.07.2020

PsoriSol Hautklinik spendet für guten Zweck

Die PsoriSol Hautklinik veranstaltete einen internen Mitarbeiter-Flohmarkt, bei dem nicht mehr benötigte Möbel gegen eine Spende verkauft wurden. Der Erlös dieses Flohmarktes wird an die Hilfsorganisation „OASE – Hilfe für Menschen in Not“ in Hersbruck gespendet, die schon über Jahre mit Sachspenden der PsoriSol Hautklinik unterstützt wird. Wir freuen uns, den von Geschäftsführer Stefan Prager aufgerundeten Erlös von 500 Euro an Frau Hanni Feldhoff übergeben zu dürfen.

v. l. Stefan Prager, Hanni Feldhoff, Karin Dollmann, Jörg Degen
Dienstag, 30.06.2020

Informationen zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Angehörige,

gemäß unserem Anspruch – Kompetenz hautnah – stehen Sie und Ihre Haut auch aktuell im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns.

Basierend auf unseren ohnehin hohen Hygienestandards haben wir weitere Vorkehrungen getroffen, um bestmöglich auf Sie vorbereitet zu sein.

ANREISE

Der Zugang zur Klinik ist nur über die gekennzeichneten Eingänge möglich. Aus Sicherheitsgründen ist der Haupteingang von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr nutzbar. Dazwischen steht Ihnen der Nebeneingang zur Verfügung. An Wochenenden und Feiertagen ist der Zugang nur über den Nebeneingang möglich.

AUFNAHME

Für Ihre Aufnahme denken Sie bitte an folgende Dinge:

  • Einweisung Ihres Haus- oder Facharztes zur Krankenhausbehandlung
  • elektronische Gesundheitskarte oder die Klinik-Card Ihrer privaten Krankenversicherung
  • Personalausweis
  • Einladungsschreiben

Weiterhin werden Sie einem kurzen Gesundheitscheck unterzogen. Dieser unterstützt uns dabei, Ihre sowie die Gesundheit unserer Patienten und Mitarbeiter aufrechtzuerhalten. Kommen Sie zwecks Kontaktreduzierung - sofern möglich - bitte alleine.

BESUCHE

Auf Grundlage der vom bayerischen Staatsministerium erlassenen Vorgaben besteht ab 9. Mai eine eingeschränkte Besuchserlaubnis unter folgenden Bedingungen:

  • Besuchszeiten täglich von 13:30 – 15:30 Uhr für maximal 1 Stunde
  • Besuch maximal einer, beim Empfang registrierten Kontaktperson/ Familienmitglied
  • Zutritt nur nach Abgabe des Gesundheitsfragebogen und Temperaturmessung durch einen Klinikmitarbeiter (Den Fragebogen können Sie entweder hier downloaden und ausgefüllt mitbringen oder Sie bekommen ihn vom Empfangsteam und müssen ihn vor Ort ausfüllen.)
  • Strikte Einhaltung der hygienische Vorgaben
    • Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes - kein Schal
    • Mindestabstand 1,5m
    • kein Besuch auf den Patientenzimmern möglich
    • Händedesinfektion
    • keine Besuchserlaubnis bei grippalen Symptomen

Bei Missachtung der Hygieneregeln kann ein Hausverbot erteilt werden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unserer Patientenmanagement

Telefon: +49 (0)9151 729 - 437
Fax:
+49 (0)9151 729 - 200
E-Mail:
infopsorisol.de

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Ihre PsoriSol Hautklinik

Gesundheitsfragebogen für Besucher zum Ausdrucken

AM-HY-03_Eigenerklaerung-und-Einwilligungserklaerung-Besucherregelung.pdf
Mittwoch, 18.03.2020

Wichtige Hinweise zur Vermeidung der Ausbreitung von Infektionen

Gemeinsam gegen das Coronavirus

Donnerstag, 12.03.2020

Winken ist das neue Händeschütteln!

Viren übertragen sich gern von Hand zu Hand, deswegen ist es nicht unhöflich, sich nicht die Hand zu geben!

S E H R   W I C H T I G  - Richtiges Händewaschen schützt vor Infektionen!

Zu Zeiten von Corona ist die richtige Händehygiene die wichtigste Maßnahme, sich und andere Personen vor einer Ansteckung zu schützen.

Montag, 09.03.2020

Deutschlands größte Hautklinik unter neuer Führung

Stefan Prager übernimmt Leitung der PsoriSol Hautklinik

Seit 1. Februar ist Stefan Prager Geschäftsführer der PsoriSol Hautklinik in Hersbruck bei Nürnberg. Er wird schrittweise die Aufgaben von Herbert-M. Pichler übernehmen, der sich im Laufe des Jahres aus der operativen Geschäftsführung zurückzieht.

„Ich freue mich, Stefan Prager für meine Nachfolge gewonnen zu haben. Er verfügt nicht nur über die nötige kaufmännische Erfahrung in verantwortlicher Position, sondern hat aufgrund seiner Ausbildung auch einen guten Blick auf die Abläufe in einer Klinik“, erklärt Pichler.

Im Rahmen der Geschäftsführertätigkeit wird der Schwerpunkt Pragers in den ersten Monaten in der Begleitung des Neubaus liegen. Langfristig gilt es, das vorhandene Leistungsangebot weiter auszubauen. Der 35-Jährige geht mit großem Elan an seine neue Aufgabe: „Die PsoriSol Hautklinik ist die größte Hautklinik Deutschlands. Sie hat eine hervorragende medizinische, pflegerische und serviceorientierte Reputation. Ich freue mich darauf, die Klinik gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiterzuentwickeln und den Neubau zu begleiten“, so Prager.

Nach einer Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger absolvierte Prager ein Bachelor- und Master-Studium der Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth. Von 2014 bis 2016 war er Referent der Konzerngeschäftsführung bei der Asklepios Kliniken GmbH. Als Leiter kaufmännische Bereiche und Infrastruktur der Schön Klinik München Schwabing hat er seit Mitte 2016 die strategische und strukturelle Entwicklung der Klinik vorangetrieben.

Geschäftsführung der PsoriSol Hautklinik

Montag, 24.02.2020

Kinder willkommen! Ob als Patient oder als Begleitkind.

Liebe Eltern,

die PsoriSol Hautklinik ist auf Kinder eingerichtet! Auf kranke Kinder, die in unserer Klinik behandelt werden, sowie auf Begleitkinder, deren Eltern bei uns behandelt werden.

Damit der stationäre Aufenthalt gut gelingen kann, bitten wir Sie folgendes für Ihren stationären Aufenthalt in der PsoriSol Hautklinik zu beachten:

Für die volle Teilnahme an allen Klinikangeboten wird bei Kindern eine Durchimpfung nach der STIKO vorausgesetzt.

Ist dies nicht der Fall, können sich Einschränkungen zwar nicht in der medizinischen Diagnostik oder Therapie, aber der anderen, unterstützenden Angeboten unserer Klinik ergeben.

Näheres erfahren Sie im Aufnahmegespräch durch den behandelnden Arzt. Bitte beachten Sie insbesondere, dass nach den Bestimmungen des Masernschutzgesetzes alle Kinder, die älter als 1 Jahr alt sind eine Masernschutzimpfung und alle Kinder, die älter als 2 Jahre sind zwei Masernschutzimpfungen nachweisen müssen, um die Kinderbetreuung zu besuchen.

Weitere Informationen für die stationäre Behandlung erhalten Sie mit Ihren Unterlagen vor Ihrem Klinikaufenthalt.

Freitag, 21.02.2020

Hausstaubmilbenallergie - Der Feind im Bett?

Was ist eigentlich der Auslöser? Staub, Milbe oder beides?

Magazin_BVN_Ausgabe_85_Titelblatt.pdf

Magazin_BVN_Ausgabe_85_Titelblatt.pdf

Artikel zum Lesen

BVN_85_Hausstaubmilben_S18-19.pdf
Dienstag, 17.12.2019

Rosacea: Häufig - und gut behandelbar

Dr. med. Thomas Glaenz, Leitender Oberarzt der Dermatologie, berichtet in der aktuellen Ausgabe (84) des Bundesverbandes Neurodermitis über eine häufige und gut behandelbare Hautkrankheit: Die Rosacea.

Artikel zum Lesen

BVN_84_Rosazea_S8-10.pdf
Donnerstag, 28.11.2019

In der Weihnachtsbäckerei

Schokoplätzchen mit Johannisbeer-Gelee (hypoallergen und vegan)

Zutaten

  • 20g Eiersatzpulver
  • 100ml Trinkwasser
  • 210g Zucker
  • 180g Rapsöl
  • 85g Reisdrink
  • 500g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 50g Kakaopulver
  • 24g Backpulver
  • 1g Salz
  • 200g Johannisbeer-Gelee

Zubereitung

Den Ei-Ersatz zum Wasser geben und mixen. Zucker, Öl, gemischten Ei-Ersatz und Reisdrink in einer Schüssel verquirlen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver in eine  separate  Schüssel sieben und das Salz beifügen. Alle vermengten Zutaten miteinander verkneten. In eine Folie wickeln und 1 Stunde ruhen lassen. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Nun den Teig in kleine Kugeln formen, eine kleine  Mulde eindrücken und auf ein Blech mit Backpapier legen. Backzeit: 10 Minuten. Johannisbeer-Gelee kurz erwärmen und in die Mulde der warmen Plätzchen füllen. Anschließend abkühlen lassen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachbacken!

Render-Time: -0.676228